Die 12. Klasse

Zum Schuljahresbeginn auf Burgtour

Wir verbrachten zum Kennenlernen der (im September 2010 neuen) 11. Klasse 2 Tage in Ipsheim, auf der Burg Hoheneck, irgendwo weit draußen wo nicht viel los ist.

Zwei ereignisreiche Tage auf dieser romantischen Burg ließen uns voller Elan in das neue Schuljahr an der Fachoberschule starten. Wenig Schlaf, eine Menge Spaß und viele neue Erfahrungen machten diese Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Am 15.9. ging es los und wir fuhren mit der Bahn ab Nürnberg los. Wer glaubte, die kurze Strecke sei einfach zu bewältigen, hatte sich getäuscht. Einige „Ratschtanten“ schafften es doch tatsächlich, die einzige Umsteigestelle zu verpassen! Und in Ipsheim angekommen, durften wir dann auch noch zur Burg hoch laufen. Für verwöhnte Großstadtmädchen gleich die nächste Herausforderung, den Weg durch die Weinberge nach oben zu finden.

Aber die einladend schöne Burg, die vielen Möglichkeiten, sich kreativ, kommunikativ und aktiv zu bewegen und miteinander zu agieren, gutes und reichliches Essen und eine Nacht, die nicht nur zum Schlafen da war, machte natürlich alles wieder wett, und am Ende sah man uns die Müdigkeit aus jedem Blickwinkel an.

Nun sind also alle wesentliche Dinge besprochen: das Miteinander in der Klasse, das Lernen in der Schule und am Praktikumsort und der Ablauf des Schuljahres.
Durch die Weinberge ging es zum Schluss bei herrlichem Herbstwetter zurück zum Bahnhof und so gingen zwei wunderschöne Tage vorbei, die bei uns in sehr guter Erinnerung bleiben werden.

Die Bildergalerie Schloss Hoheneck