Lernwoche auf dem Ferienbauernhof

Am 27. März machten sich, für fünf Tage, 55 Schülerinnen und Schüler mit dem Bus auf nach Binzwangen zum Ferienbauernhof Ohr.

Eine Woche Schulausflug auf dem Bauernhof? Ferien? Nein! Die Schülerinnen und Schüler der zwölften Jahrgangsstufe zogen sich aus ihrem heißgeliebten Alltag zurück, um effektiv mit dem Lernen für ihr Abitur zu starten.

Die Lehrerinnen und Lehrer, sowie die Sozialpädagogin unterstützten die Schülerinnen und Schüler tatkräftig dabei. Angebote waren: Workshops aus allen Fachbereichen, Schüler interne Lerngruppen, Einzelgespräche mit den Klassenleitern und der Sozialpädagogin zur Reflexion des eigenen Lernverhaltens und Lernstands, sowie individuelle Lernunterstützung. Viele Schülerinnen und Schüler nutzten auch die Zeit selbstständig für sich zu lernen.

Das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite (Sonne, blauer Himmel, Frühlingstemperaturen), so dass alle beim Lernen braun, na gut, bleiben wir realistisch und ehrlich, einige auch rot, wurden.

Die freie Zeit haben die Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer nicht nur mit einem Schläfchen in der Sonne, sondern auch aktiv beim Traktor, Kettcar und Fahrrad fahren oder Hasen, Pferde und Hundewelpe streicheln, genossen.

Am letzten gemeinsamen Abend wurde in geselliger Runde gegrillt, am Lagerfeuer Stockbrot gebacken und Marshmallows karamellisiert. Der klare Sternenhimmel lud zusätzlich ein nach einigen bekannten Sternenbildern und Planeten Ausschau zu halten.

Der Freitagmorgen stand unter den Motti „WGs und Gemeinschaftsräume aufräumen“ sowie „Koffer packen“.

Nach einem Gruppenbild und einem herzlichen Dankeschön Applaus an den Ferienhofbetreiber Rainer, ging es mit Bus und Bahn wieder nach Hause.

Annika Glück
Sozialpädagogin