Konzept und Abschlüsse

Das Lernangebot der Montessori Fachoberschule

MOS - von Schülern gestaltet

In Grunde genommen verstehen wir uns ganz bewusst als „normale“ Schule.
Als staatlich anerkannte Fachoberschule arbeiten wir im Rahmen der Schulordnung und ergänzen so die bunte Landschaft der Schulen im Nürnberger Raum. Für alle bayerischen Fachoberschulen gilt das Prinzip der vernetzten fachpraktischen und fachtheoretischen Ausbildung, eine an der Praxis orientierten Lernform, die den Prinzipien der Montessori Pädagogik entspricht.

Besondere Kriterien für unsere pädagogische Arbeit mit den jungen Menschen sind u.a.

Respektvolle Beziehungen und gegenseitige Achtsamkeit im Umgang zwischen Schülern und Lehrern
Bei uns findet Lernen in positiver und wertschätzender Atmosphäre statt. Unsere Lehrer verstehen sich als Unterstützer, Berater, Förderer und Lerncoachs, die Lernen und damit Problemlöseversuche kompetent identifizieren, diagnostizieren und begleiten. Sie entwickeln personenbezogene, transparente und methodisch vielfältige Lernarrangements, die die Schüler in ihrem Bildungsbedarf individuell unterstützen. Dabei bleibt der lernende Schüler stets im Mittelpunkt seiner professionellen Bemühungen.
Unsere Lehrer sind Vorbilder im Kommunikationsverhalten und sorgen für eine angstfreie, entspannte und dennoch herausfordernde Lernatmosphäre, zeigen Interesse an einem partnerschaftlichen Dialog, arrangieren Lerngemeinschaften und bemühen sich gleichermaßen um empathische Zugewandtheit sowie um angemessene Zurückhaltung.

Whiteboard in einem Klassenraum

Selbstständige Arbeitsformen und Förderung der Eigenverantwortlichkeit für das Lernen
Wir ermöglichen das Lernen in kleineren Gruppen, die Intensivierung und Differenzierung im Unterricht, eine reflexive und förderliche Prüfungskultur und somit freie Denk- und Lernräume, um die Selbstbestimmung und Selbststeuerung der jungen Menschen zu fördern.
Dafür stellen wir Unterrichts- und Aufenthaltsräume mit einer modernen und ansprechenden Architektur, feste Studierzeiten, die Möglichkeit zu einem begleiteten Auslandspraktikum und fächerübergreifende Projekte zu gesellschaftlich, ökonomisch und ökologisch aktuellen Themen zur Verfügung.
Wir sind der Überzeugung, dass Lernen von außen nicht durch Belehrung erzeugt werden kann und dass Fehler für das Lernen förderlich sind und dazugehören. Sie sind das „Salz des Lernens und des Lebens“. Es ist eine menschliche Aufgabe, den Umgang mit ihnen auf hohem Niveau zu kultivieren. Dazu braucht es Vertrauen in die aktive Lernfähigkeit, Autonomie und Motivation der Schülerinnen und Schüler.

Unser Ziel ist es, die jungen Erwachsenen mit dem Reifezeugnis als sprachlich wie fachlich, theoretisch wie praktisch, reflektierte, weltoffene, teamfähige und kontaktfreudige Menschen motiviert und verantwortungsvoll in ihr weiteres Leben zu entlassen.

Unser Rahmenkonzept

Für diejenigen, die es ganz genau nachlesen möchten, hier das Rahmenkonzept der MOS Franken zum Download [158 KB] als pdf - hier ist nicht nur das Konzept im Detail beschrieben sondern auch die Bildungsziele, Leitlinien und die Vorgehensweise, wie wir unsere Qualität als FOS sichern und weiterentwickeln.

Der Lehrplan bis zur Fachhochschulreife

Unser Unterricht orientiert sich selbstverständlich an den aktuellen Lehrplänen in Bayern. Die Lehrpläne können auf der Internetseite "Berufliche Oberschule Bayern" abgerufen werden.
Die MOS Franken bietet nach zwei Jahren in der jeweiligen Fachrichtung den Abschluss der allgemeinen Fachhochschulreife an. Hierzu werden folgende Fächer geprüft:

  • Deutsch
  • Mathematik
  • Englisch
  • Ausbildungsrichtung Wirtschaft: Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen
  • Ausbildungsrichtung Sozialwesen: Pädagogik/Psychologie
  • Ausbildungsrichtung Gestaltung: Darstellung