Menü

Hilfsangebote für Schüler und Eltern

Aufklärung über Depression und Angststörungen an Schulen

Depression kennt viele unterschiedliche Gesichter. Manche davon sind für Außenstehende oft nicht einmal sichtbar. Gemein haben die unterschiedlichen Formen von Depression jedoch, dass sie das Empfinden, Handeln und Denken beeinflussen. Neben dem seelischen Leiden kann es auch zu körperlichen Beeinträchtigungen kommen. Depressionen gelten als eine der häufigsten psychischen Erkrankungen und betreffen nahezu alle Altersgruppen (zitiert von der Homepage des KM). Ob dieser Häufigkeit werden im Alltag Depressionen und / oder Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen oft übersehen. Das Erscheinungsbild und die Ursachen sind zu unterschiedlich und vielschichtig.

Es ist daher wichtig, dem Thema offen und transparent zu begegnen und darauf aufmerksam zu machen. Eine frühzeitige Unterstützung und Beratung bei den untenstehenden genannten Stellen sind für alle Beteiligten gewinnbringend.

Innerschulische Hilfsangebote
Außerschulische Hilfsangebote
  • Schulberatungsstelle Mfr., Beratung: Glockenhofstraße 51, 90478 Nürnberg, (0911) 5867610
  • Schulpsychologin, Beratung und Diagnostik: Maria Mederer, (0911) 5867621 (ansässig in der Schulberatungsstelle Mfr.)
  • Schulpsychologie, Beratung: Fürther Straße 80a, 90429 Nürnberg, (0911) 2319051
  • Erziehungs- und Familienberatung in Nürnberg, Beratung und Therapie. Ihre zuständige Stelle ist zu finden unter „Adressen, Zeiten, Beratungssprachen der EB der Stadt Nürnberg“
  • Stadtmission Nürnberg: Erziehungs-, Paar- und Lebensberatung
  • Caritasverband Nbg.: Psy. Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche
  • Caritasverband Eichstätt: Psy. Beratung für Eltern, Kinder, Jugendliche
Amt für Kinder, Jugendliche und Familien in Fürth
  • Frau Gregosch, Funktion als Dipl.-Psycholgin, (0911) 9741547, Sozialrathaus, Königsplatz 2, 90762 Fürth
Erziehungs- und Familienberatungsstelle Fürth
  • Alexanderstraße 9, 90762 Fürth, 3. Stock, (0911) 9741942
Stadtjugendamt Erlangen
  • Integrierte Beratungsstelle, Karl-Zucker-Straße 10, 91052 Erlangen, Etage/Raum: 3. OG, (09131) 86 2295
Amt für Kinder, Jugend und Familie im Landkreis
  • Erlangen-Höchstadt: Nägelsbachstraße 1, 3 OG, 91052 Erlangen, (09131) 8031500
Jugendamt Landkreis Fürth
  • Eine detaillierte Liste aller Ansprechpartner steht zum Download zur Verfügung
  • Für schnelle Hilfe in Krisensituationen innerhalb der Dienstzeit, Tel. (0911) 97731865
  • Für schnelle Hilfe in Krisensituationen außerhalb der Dienstzeit und am Wochenende, Tel. (0911) 97733333
  • Erziehungs- und Familienberatungsstelle, Königswarter Str. 56 – 60, 90762 Fürth, (0911) 7493335
Psychosoziale Beratung und Gesundheitsförderung
  • Landratsamt Nürnberger Land, Gesundheitsamt, Waldluststr. 3, 91207 Lauf a. d. Pegnitz. Frau Gertshauser, Dipl. Sozialpädagogin und System. Familientherapeutin, 09123 – 950-6542
Bezirkskliniken Mittelfranken
Klinikum Nürnberg Nord
  • Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter, Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1, 90419 Nürnberg, (0911) 3982800
  • Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie, Prof.-Ernst-Nathan-Str. 1, 90419 Nürnberg, Haus: 48 EG, (0911) 3982800, kjpamb@klinikum-nuernberg.de
Universitätsklinikum Erlangen
  • Kinder- und Jugendabteilung für Psychische Gesundheit, Schwabachanlage 6 & 10, 91054 Erlangen, (09131) 8539123
Borderline Koordinationsstelle Nürnberg, Beratung